Projektbericht: Modernisierung eines Kommunikationskonzepts

Der Spitalcampus am Ufer des Bodensees wird seit mehreren Jahren umfassend renoviert und umgebaut. Eine wichtige Bauetappe wurde mit dem Projekt Lobby abgeschlossen. Neben den infrastrukturellen Anpassungen wurde das Kommunikationskonzept für die öffentlichen Zonen auf dem Areal des Kantonsspitals Münsterlingen umfassend überarbeitet.

Die Gesellschaft ist in einem steten Wandel und die elektronischen Medien und insbesondere die Kommunikation nehmen einen immer zentraleren Stellenwert in unserem Leben ein. Mit den umfassenden Umbau- und Renovationsarbeiten hat sich der Spitalcampus Münsterlingen intensiv mit diesem Themenkreis auseinandergesetzt um den aktuellen und zukünftigen Anforderungen im Bereich der Kundeninformation gerecht zu werden.

Ebenfalls ist das Gesundheitswesen in einer Entwicklung und macht auch vor dem Kantonsspital Münsterlingen nicht halt. Im Vergleich zu den stationären Spitalaufenthalten haben die ambulanten medizinischen Behandlungen in den letzten Jahren stark zugenommen. Für uns als Spital bedeutet dies neue Herausforderungen im Bereich der Kommunikation. Waren Informationen früher eher statisch, so sind diese heute in unserem Arbeitsumfeld sehr dynamisch und teilweise sehr kurzlebig geworden.

Für das Mitarbeiterteam der Unternehmensentwicklung waren folgende Überlegungen von zentraler Bedeutung:

– Wer sind unsere Anspruchsgruppen
– Welche Informationen wollen wir weitergeben
– Welche Medien sind geeignet
– Lebenszyklus der Information

Bisher wurde im Spitalumfeld auf klassische Medien wie Beschriftungstafeln, Prospekte und Flyer gesetzt. Durch die wachsende Kurzlebigkeit der Informationen mussten wir Kommunikationsmittel finden, welche dynamisch diese Anforderungen erfüllen, kontextbezogen sind und trotzdem zentral und effizient gemanaged werden können. Im öffentlichen Kundenbereich haben wir uns entschieden, auf dem gesamtem Spitalareal Public Displays als primäres Informations- und Kommunikationsmedium zum Einsatz zu bringen. Neben vielen einzelnen Infoscreens in den Bereichen Lobby, Apotheke, Restaurant-Caféteria, Eingangshalle, Wartezonen und Passagen ist unsere 5m2 grosse Videowall im Eingangsbereich das Herzstück des Konzeptes. Insgesamt sind momentan 18 Screens im Einsatz, auf welchen die insgesamt neun unterschiedlichen Kommunikations- und Medienkonzepte ausgestrahlt werden.

Bei der Planung und Platzierung der Digital Signage Bildschirme haben wir uns die notwendige Zeit genommen und für jede Zielgruppe und für jeden Informationsbildschirm ein eigenes Kommunikations- und Medienkonzept erstellt. Durch die differenzierten Informationsinhalte auf den einzelnen Monitoren können wir heute gezielt gewünschte Informationen vermitteln und haben zusätzlich erreicht, dass unsere Anspruchsgruppen auf die Monitore reagieren. Dadurch gelingt es uns, dass wir mit den Interaktionen in einen gewissen „Dialog“ mit dem Betrachter kommen. Darüber hinaus vermittelt dieses zeitgemässe Medium Dynamik und Zukunftsorienthiertheit, welche auch im Gesundheitswesen zentral ist. Durch die intensiven Um- und Erweiterungsbauten innerhalb der Spital Thurgau AG sind weitere Ausbauschritte zusammen mit der screenIMAGE Systems AG in den nächsten Jahren geplant.

Haben Sie weitere Fragen zum Projekt am Kantonsspital Münsterlingen? Herr Oliver Hoffmann (Leiter Unternehmensentwicklung & Dienste) steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Kantonsspital Münsterlingen
Spitalcampus 1
8596 Münsterlingen TG
Tel. 071 686 11 11

besucherleitsystem

Comments are closed.