Digital Signage: Ein ideales Werkzeug für Internal Branding

Fragt man Arbeitgeber nach den Wunscheigenschaften ihrer Belegschaft fallen sofort Begriffe wie loyal, engagiert oder „commited“, alles Eigenschaften die Mitarbeitenden motivieren sich voll für das Unternehmen einzusetzen. Zahlreiche Studien belegten den positiven Einfluss von Unternehmensidentifikation der Angestellte auf die Produktivität, die Erreichung von Zielen bis hin zur Anzahl Krankheitstage. Viele Unternehmen haben dies erkannt und bemühen sich aktiv ihre Mitarbeitenden stärker zu involvieren und sie so zu Unternehmens- und Markenbotschaftern zu machen.

Der Schlüssel heisst Kommunikation

Die Grundvoraussetzung damit sich Mitarbeitende mit dem Unternehmen und dessen Ziele identifizieren, ist dass sie diese kennen und verstehen. Wie in der klassischen Werbung gilt es die Botschaften prominent zu platzieren und sie in unterschiedlicher sowie attraktiver Form wiederholt aufzubereiten. Die Kommunikation von Erfolgsmeldungen kann die Identifikation der Belegschaft, zusätzlich verstärken.

Botschaften aus der externen Kommunikation wirken auch nach innen und helfen den Mitarbeitenden sich dem Markenbild entsprechend zu verhalten. Die höchste Wirkung erzielt man aber durch Involvement der Mitarbeitenden. Eine effiziente Variante ist zum Beispiel, dass man Kampagnen zuerst intern promotet und testet. Die Mitarbeitenden fühlen sich so sich beim „Go-Live“ der Kampagne dem Kreis der Eingeweihten angehörig und identifizieren sich dadurch noch mehr. Je stärker man die Mitarbeitenden dabei involviert (z.B. Abstimmung zwischen zwei Sujets), umso grösser ist der Effekt.

 

Digital Signage – Das Kommunikationsinsturment für Internal Branding?

Zweifelsohne haben Intranet und Unternehmenszeitungen nach wie vor eine hohe Daseinsberechtigung sowohl in der internen Kommunikation wie auch im Bereich Internal Branding. Beide Medien zeichnen sich aber durch statische Eigenschaften aus, da sie einerseits nur 3-6 Mal pro Jahr erscheinen (MA-Magazin) oder nebst aktuellen News auch viele statische Inhalte wie Reglemente, Weisungen enthalten (Intranet). Digital Sigange kann hier die ideale Ergänzung darstellen. Gerade in Zeiten von Crossmedia in der die Grenzen zwischen interner und externer Kommunikationsmassnahmen immer mehr verschmelzen, bietet Digital Signage die Möglichkeit bestehende Inhalte aus der externen Kommunikation automatisiert zu integrieren und intern wirken zu lassen. Interne Botschaften werden entweder automatisiert oder manuell erstellt und zielgruppengerecht aufbereitet. Die Informationen werden anschliessend so verteilt, dass auf den Screens nur die für die Mitarbeitenden relevanten Informationen dargestellt werden. Im Vergleich zu den meisten digitalen Kommunikationsmitteln erreichen Sie mit Digital Signage auch Mitarbeitende ohne PC-Arbeitsplatz.

 

Prozessoptimierungen

Über Ihre Digital Signage Anlage lassen sich aber mehr als nur Kommunikationsbotschaften steuern, mittels Schnittstellen lassen sich auch „operative Systeme“ einbinden. In speziellen Dashboards lassen sich Auslastungen von Maschinen, Callcentern, technischen Anlagen etc. darstellen. Das schwarze Brett kann getrost abgehängt werden. Wichtige Mitteilungen, Ausschreibungen für Mitarbeitende werden entweder manuell erfasst oder automatisiert aus dem Intranet eingebunden. Sie verbessern also nicht nur die Wirkung Ihrer Kommunikationsmassnahmen sondern optimieren gleichzeitig auch Ihre Prozesse, was sich wiederum positiv auf das Involvement der Belegschaft auswirkt.

Comments are closed.