Glossar

Anschluss

Mit Anschlüsse bezeichnen wir im Zusammenhang mit Digital Signage Systemen die Art der Verbindung zwischen dem Player (siehe unter Player) und der Ausgabe (siehe unter Ausgabe). Wir von screenIMAGE Systems AG unterstützen diesbezüglich alle herkömmlichen Anschlussarten wie DVI, Display-Port, HDMI, Mini-Display-Port und VGA.

Aufschaltung

Mit Aufschaltung bezeichnen wir einen Inhalt (bspw. Mitteilung, Film, Slideshow, Feed, etc.), der in der Anzeigesoftware screenPLAN erfasst wurde und welchem ein Content Pool (siehe unter Content Pool) sowie eine Aufschalt-Dauer (bspw. gültig vom 01.05. bis am 10.06.) zugewiesen sind. Die Aufschaltungen können auch so erfasst werden, dass sie bspw. wöchentlich nur zu bestimmten Tageszeiten ausgestrahlt werden.

Ausgabe

„Ausgabe“ bezeichnet bei uns das oder die Ausgabegeräte, welche das vom Player (siehe unter Player) übermittelte Bild-/Tonsignal anzeigen.
Ausgabegeräte können einzelne Bildschirme (Screens), Beamer, LED-Wände, etc. sein oder auch Video-Walls, usw.
Fast alle Ausgabegeräte können so konfiguriert werden, dass sie selbständig ein- und ausschalten, was Stromeinsparungen mit sich bringt.
Die Digital Signage Lösungen by screenIMAGE Systems AG made in Switzerland können beinahe alle Anzeige-Geräte einbinden.

AVI

Audio Video Interleave (AVI) ist ein vom Softwarehersteller Microsoft definiertes Video-Containerformat, das von dem für Windows 3.1 eingeführten RIFF (Resource Interchange File Format) abgeleitet ist. „Audio Video Interleave“ bedeutet, dass Audio- und Videodaten ineinander verzahnt, also „interleaved“ abgespeichert werden.
screenPLAN Digital Signage Systeme swissmade by screenIMAGE Systems AG können eine Vielzahl von AVI’s abspielen. *

Begrüssungssystem / Begrüssungsbildschirm

Mit Begrüssungssystem bezeichnen wir Digital Signage Systeme, welche hauptsächlich Besucher eines Gebäudes willkommen heissen. Natürlich können über solche Systeme zusätzlich weitere Inhalte, wie News, Medien, Wetter, Fahrplan, usw. angezeigt werden.

Benutzer

Ein Benutzer (auch Endbenutzer, User, Anwender, Bediener oder kurz Nutzer genannt) ist eine Person, die ein Hilfsmittel zur Erzielung eines Nutzens, z. B. einer Zeit- und/oder Kostenverringerung, verwendet.
Oftmals wird der Begriff „Benutzer“ im Bereich der elektronischen Datenverarbeitung verwendet, unter anderem zur Authentifizierung im Rahmen von Berechtigungsprüfungen, wobei im Rahmen der Benutzerverwaltung u. U. mehrere Benutzer über Benutzerrollen und Benutzergruppen zusammengefasst werden.
Mit Benutzer meinen wir die Anwender unserer hauseigenen und vollends in der Schweiz entwickelten Digital Signage Software screenPLAN. In screenPLAN können Benutzergruppen angelegt werden, welche nur die für entsprechend nötigen Berechtigungen erhalten.
So wird es für unsere Kunden möglich auch Systeme mit mehreren hundert Standorten sehr einfach zu bedienen. *

Besucherleitsystem

Besucher Leitsysteme verfolgen den Hauptzweck, Menschen durch Gebäude zu führen (lotsen). Diese Systeme sind vor allem dort sinnvoll, wo die Besucher bspw. vom Empfang her zu Sitzungszimmern geführt werden sollen. Konkretes Beispiel: Die Gäste sehen auf dem Eingangsbildschirm eines Konferenzzentrums, wo Ihre Sitzung stattfindet mit entsprechender Richtungsweisung. Nachfolgend begegnen sie an allen neuralgischen Punkten (wie vor Aufzügen, bei Treppen oder an Weggabelungen) wiederum elektronischen Wegweisern, welche die Leute bis vor den Meeting-Raum führen, welcher ebenfalls mit einer elektronischen Anzeige ausgestattet ist. Die Wegleitung auf allen Screens wird vom screenPLAN Digital Signage System (swissmade by screenIMAGE Systems AG) mittels einer einzigen Aufschaltung pro Sitzung automatisiert vorgenommen.

Bildschirmaufteilung

Split Screen (wörtlich „geteilter Bildschirm“) oder Bildschirmaufteilung ist eine in visuellen Medien verwendete Technik, die das Bild in zwei (oder mehr) Bereiche aufteilt, um zwei (oder mehr) Handlungen oder Bilder gleichzeitig zu zeigen.
Mit den Systemen von screenIMAGE Systems AG können Sie den Bildschirm beliebig aufteilen. Es ist mittels Templates (siehe unter Template) sogar möglich, die gleiche Information in beliebig vielen Formaten darzustellen, bspw. am einen Ort im Hochformat und an einem andern im Querformat. Diese Funktion ist insbesondere bei Besucher Leitsystemen sehr wichtig, da die verschieden Wegweiser oft unterschiedlich aufgebaut sind. *

Broadcast / Broadcaster

Ein Broadcast (engl.; „Rundruf“) in einem Computernetzwerk ist eine Nachricht, bei der Datenpakete von einem Punkt aus an alle Teilnehmer eines Nachrichtennetzes übertragen werden. In der Vermittlungstechnik ist ein Broadcast eine spezielle Form der Mehrpunktverbindung.
Ein Broadcast-Paket erreicht alle Teilnehmer eines lokalen Netzwerks, ohne dass sie explizit als Empfänger angegeben sind. Der Unterschied von Multicast zu Broadcast besteht darin, dass beim Broadcast Inhalte verbreitet werden (siehe unter Inhalt), die – mit geeigneter Empfangsausrüstung – jeder ansehen kann, wohingegen beim Multicast vorher eine Anmeldung beim Sender erforderlich ist.
Im Digital Signage Bereich können mittels so genannter Broadcaster analoge und digitale Signale verteilt werden. Die Broadcaster fungieren dabei gleichzeitig auch als Signalverlängerer (siehe unter Extender). Vorwiegend wird das Signal des Players (siehe unter Player) durch den Broadcaster gewandelt und per CAT. 5-Kabel versendet. Überall, wo das Signal dargestellt werden soll, übernehmen Empfänger die Rückwandlung sowie die Übermittlung an die Anzeige-Geräte. *

* Zitiert von und/oder in Anlehnung an „de.wikipedia.org“ (Stand: Dezember 2015)