SWF

Das Kürzel SWF steht für Shockwave Flash. Unter dem Namen Shockwave vermarktete der damalige Hersteller Macromedia nicht nur Flash, sondern auch eine um 3D-Funktionen, eine objektorientierte Sprache und um andere Features erweiterte Variante, die mit Adobe Director produziert werden kann. Während das „Shockwave“-Format von Anfang an für eine rechenintensive Nutzung konzipiert war, sollte mit dem Webbrowserplugin Flash ein Präsentationsformat geschaffen werden, das der Universalität des Internets in Bezug auf Hardwareausstattung und Bandbreite entspricht.
Das proprietäre SWF-Format (umgangssprachlich auch Flash-File genannt) ist das Format, in dem jedes Flash-basierte (siehe unter Flash) Projekt ausgeliefert wird, und enthält die fertige Produktion in komprimierter, binärer Form. Die Spezifikation dieses Formates wurde von Adobe veröffentlicht, ist jedoch kein offener Standard.
In screenPLAN (next Generation Digital Signage Software made by screenIMAGE Systems AG in Switzerland) können SWF Dateien aufgeschaltet werden. *