Branchenlösung Gesundheitswesen

Wie unsere Gesellschaft ist auch das Gesundheitswesen einem steten Wandel ausgesetzt. Technologischer Fortschritt und neue Behandlungsmethoden haben beispielsweise dazu geführt, dass die Anzahl ambulanter Behandlungen im Vergleich zu den stationären Spitalaufenthalten stark zugenommen hat. Dies stellt Spitäler und Kliniken vor neue Herausforderungen und wirkt sich auch auf die Kommunikation aus. Während Informationen früher eher statisch waren, sind sie heute hochdynamisch und teilweise auch kurzlebig geworden. Viele Kliniken sind deshalb auf der Suche nach neuen Kanälen, um auf die veränderten Informationsbedürfnisse zu reagieren.

Nutzen

  • Qualifiziertes Patientenleitsystem mit möglicher Anbindung ans „KIS“
  • Modernes Besucherleitsystem
  • Proaktive Mitarbeiterinformation

Möglichkeiten

  • Für die Arzt-/Patienten Kommunikation optimierte Screen Layouts
  • Integration von besonderen Anforderungen, wie z.B. Brandschutz-Massnahmen
  • Aktuelle Anzeige von Informationen in allen gängigen Medien Formaten

Stärken

  • Aktuelles, abwechslungsreiches Screen-Programm
  • Effiziente, dezentrale Datenerfassung
  • Flexible Erweiterungen jederzeit möglich

Ein System für drei Anspruchsgruppen

Bei der Analyse der Kommunikationsanforderungen eines Stationären Betriebes stellt man fest, dass die Spital- / Klinikleitungen drei Anspruchsgruppen mit Informationen bedienen. Es sind dies Patienten, Besucher sowie die Mitarbeitenden. Die drei Gruppen haben dabei zum Teil unterschiedliche und in andern Fällen die gleichen Informationsbedürfnisse. Der Fokus bei der Suche eines neuen Mediums liegt deshalb auf der Geschwindigkeit und der Verhinderung von Doppelspurigkeiten bei der Informationsverteilung.

Neues Medium für neue Ansprüche

Der Fokus bei der Suche eines neuen Mediums liegt deshalb auf der Geschwindigkeit und der Verhinderung von Doppelspurigkeiten bei der Informationsverteilung. Mit einem Digital Signage System können Sie alle Anspruchsgruppen mit Informationen versorgen, ohne dass einzelne Inhalte doppelt erfasst werden müssen. Die Informationen werden so geleitet, dass je nach Standort nur die für die entsprechende Zielgruppe relevanten Informationen angezeigt und alle anderen Inhalte ausgeblendet werden. Diese zentrale Bewirtschaftung ist äusserst effizient. Bei allen unseren Projekten suchen wir nach Möglichkeiten um möglichst viel Inhalt automatisiert anzuzeigen.

Prozessoptimierung als zusätzlicher Benefit

Richtig eingesetzt, werden sich durch Digital Signage nicht nur Informationen besser und zielgerichtet verbreitet, es können auch Prozesse optimiert werden. Durch die Einbindung von Krankenhausinformationssystemen lassen sich in den internen Bereichen (Mitarbeiterzonen) die aktuellen Dienstpläne, die Zimmerbelegung oder gar Patientendossiers anzeigen. Ein weiteres Beispiel bildet die Besucher- und Patientenleitung innerhalb des Spitalgebäudes. Patienten und Besuchern können sich dadurch selber in den Räumlichkeiten orientieren, ohne dass sie durch Personal betreut oder begleitet werden müssen.

Unsere Erfolgsstories im Gesundheitswesen